Verstörendes Erlebnis mit endzeitlich gehirngewaschenen Kids.

»Sind Sie homophob?«, fragten mich vier Mädchen im Alter von 14-16 Jahren auf der Buchmesse.

»Ich bin seit 31 Jahren glücklich verheiratet«, antwortete ich, um das Gespräch in positivere Bahnen zu lenken.

»Ah, dann darf Ihre Frau nicht arbeiten gehen?«, war ihre nächste Frage.

Darauf konnte ich erwidern: »Weil ich immer einen gut bezahlten Job hatte, konnten wir uns den Luxus leisten, dass sie zu Hause bei den Kindern sein konnte.« –
»Dann sind Sie bestimmt auch gegen Sex vor der Ehe, oder?«, kam die nächste Frage angeschossen.

So ging das etwa zehn Minuten. Die Mädchen waren kaum zu bremsen.

Weil sie nicht die Antworten bekamen, die sie erwarteten, versuchten sie mich immer mehr in die Ecke zu drängen. Dann fragte ich sie: »Ist es nicht komisch, dass ich so lange glücklich verheiratet bin und junge Mädchen daraus schlussfolgern, dass ich gegen Homosexualität, Karrierefrauen, Sex vor der Ehe und vieles andere sei. Warum denkt ihr so?« Wir gingen nachdenklich auseinander.

Warum denken wir so, wie wir denken? Wer bestimmt unser Wertesystem und unsere Moralvorstellungen? Sind wir wirklich unseres Glückes Schmied, in dem sich jeder seine eigene Weltanschauung zurechtbastelt? Sind Richtlinien einschränkend oder bewahrend? Muss es nicht allgemeingültige Normen geben? Warum waren drei der vier Mädchen Kinder geschiedener Eltern?

Die Bibel ist Gottes Wort. Darin hat Gott uns Anweisungen für ein erfülltes und gelingendes Leben gegeben. Warum lesen wir nicht einfach einmal die Evangelien durch und schauen uns das Leben von Jesus Christus an, seine Werte, seine Moral, seine Liebe und Gerechtigkeit? Sinnvoll wäre es. Die Bibel gibt wunderbare Ratschläge und noch viel, viel mehr:  „ Achte auf deine Gedanken und Gefühle, denn sie beeinflussen dein ganzes Leben!“ (Sprüche 4, 23). ChristenGemeinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.