Warum gehen moderne Menschen für immer verloren?

Warum wohl?

ali

Die folgende Geschichte könnte Ihnen helfen dieses besser zu verstehen:
Ein moderner Mensch verirrte sich in einer Wüste. Tage- und nächtelang irrte er umher. Wie lange braucht man, um zu verhungern und zu verdursten? Das überlegte er sich beständig. Er wusste, dass man länger ohne Nahrung leben kann als ohne etwas zu trinken.
Die unbarmherzige Sonnenglut hatte ihn ausgedörrt. Er fieberte. Wenn er erschöpft ein paar Stunden schlief, träumte er von Wasser, von Orangen und Datteln. Dann erwachte er zu schlimmerer Qual und taumelte weiter.
Da sah er in einer Entfernung eine Oase. Aha, eine Fata Morgana, dachte er. Eine Luftspiegelung, die mich narrt und zur Verzweiflung treiben will, denn in Wirklichkeit ist gar nichts da.
Er näherte sich der Oase, aber sie verschwand nicht. Sie wurde im Gegenteil immer deutlicher. Er sah die Dattelpalmen, das Gras und die Felsen, zwischen denen eine Quelle entsprang.
Es kann natürlich auch eine Hungerphantasie sein, die mir mein halb wahsinniges Hirn vorgaukelt, dachte er. Solche Phantasien hat man ja in meinem Zustand. Natürlich – und jetzt höre ich sogar das Wasser sprudeln. Eine Gehörhalluzination. Wie grausam die Natur ist! – Mit diesem Gedanken brach er zusammen. Er starb mit einem lautlosen Fluch auf die unerbittliche Bösartigkeit des Lebens.
Eine Stunde später fanden ihn zwei Beduinen.
»Kannst du so etwas verstehen?« sagte der eine zum andern. »Die Datteln wachsen ihm ja beinahe in den Mund – er hätte nur die Hand auszustrecken brauchen. Und dicht neben der Quelle liegt er, mitten in der schönsten Oase – verhungert und verdurstet. Wie ist das nur möglich?«
«Er was ein moderner Mensch», antwortete der andere Beduine. «Er hat nicht daran geglaubt»

Kommentare

  1. I/O

    Tom kamm und kommt noch immer zu den Leuten und sein Leben wird es ihn auch irgenwann kosten.Das ist eben der Preis des Lebens.Wer weiss,vielleicht kreuzigen die den ja auch noch.Madonna tastet sich ja schon an dieses Thema ran…Also,wollen wir uns mal zurücklehnen und diese Drama oder Schauspiel oder wie auch immer mit Gottesgelassenheit beobachten.Nicht!?

  2. I/O

    Hallo supercate.Ich habe mich nicht klar ausgedrückt.Eigentlich galt mein Kommentar der Geschichte,aber deine An-oder Einsicht ist auch sehr interessant.Was glaubst Du,was Scientology ohne Tom Cruise machen würde?Gruß I/O

  3. supercate

    der moderne mensch ist viel zu konstruiert in seinem denken, als das er einfach glauben könnte. die botschaft von jesus ist eigentlich ganz einfach. doch seine gnade und liebe bleiben dem fern, der sie nicht im glauben annimmt. knapp vorbei, bleibt voll daneben.

  4. CareStan

    Die Geschichte ist schon toll _ABER_ ich verstehe sie noch nicht. Soll das bedeuten, dass der moderne Mensch einfach keinen Glauben besitzt? Ich sehe mich als Modernen Menschen der im Glauben lebt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.