Wenn Demétrio Martins in seinem Rollstuhl vor den Gläubigen predigt, ahnt man, welche imposante Gestalt er war – damals, als Boss einer gewalttätigen Drogengang in Rio de Janeiro.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.