Wir brauchen keinen Hitler oder Göbelsreden und auch keine Grölemeyers.

Wer erwartet auf einem Konzert eine politische und gebrüllte Willensbekundung durch den Künstler. Oder erwartet mich beim nächsten Gastspiel in der Philharmonie jetzt ein Kommentar von Sir Simon Rattle zum Brexit, gefolgt vom Kommentar des Solisten Lang Langs zu Hongkong?Wir wissen doch, der Herr Grönemeyer, der überhaupt nicht in Deutschland, sondern in London ( und sicher nicht in einem Sozialviertel) wohnt, spielt sich wieder mal auf, ohne direkt betroffen zu sein. Unglaublich, in einem Land, in dem er nur zu Gast ist, politische Parolen herumzubrüllen. Einer der Gründe, warum viele mit der deutschen Künstlerszene generell nicht viel anfangen können. Hypermoralismus einer weltfremden Elite, die aber sonst schon mal gerne durch Gewalttätigkeiten, Steuerflucht, Alkoholmissbrauch und weitere Sinnlosigkeiten auffällt. Die wollen dann dem normalen Bürger, der ganz andere Probleme hat, die Welt erklären. Natürlich so, wie die werten Künstler sie sehen, mit einem gut gefüllten Bankkonto, Kinder auf Privatschulen und ohne einen Gedanken an Rente oder Arbeitslosigkeit verschwendend. Es sei Ihnen unbenommen, ihre Meinung zu sagen. Und Sie können gerne danach handeln. Aber wenn man ein politisches Statement abgibt, sollten diese mehr enthalten als flache Plattitüden und sinnentleerte Parolen. Ansonsten könnte es auch als Verschwendung/ Missbrauch der eigenen Möglichkeiten betrachtet werden. Kurt Tucholsky sagte:
“Jeder ist ein Faschist, der nicht weiß, dass er einer sein könnte.” Die selbstgerechte Dünkelhaftigkeit der (angeblichen, nur im postmodernen Sinne) “Linken” schließt eine Selbsthinterfragung aus und führt damit früher oder später notwendigerweise in den Faschismus. Wenn totalitäre Linke und ihre verhetzten roten und grünen Kindersoldaten ‘diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat’ – dann sieht diese Gesellschaft bald aus wie unter Stalin, Mao, Pol Pot, Kim Il Sung, Castro, Mengistu, Mugabe, Sekou Toure, Ortega, Maduro oder auch Ulbricht bzw. Honecker. Und wer über die Schattenseiten einer solchen Diktatur sprechen will – der/die/das wird mit Gewalt mundtot gemacht! Leider hat sich Grönemeyer da zu einer sehr dummen Aktion hinreisen lassen.

Für mich als Christ ist es wichtig zu wissen, dass ich schon gewählt habe. Ich habe vor Jahren Jesus Christus gewählt. Ich habe mich damit für die Opposition zu dieser Welt und ihren verlogenen Denksystemen entschieden. Das Gebet und die Verkündigung des Evangeliums ist unsere Macht in dieser Welt. Jesus lies sich während seiner Zeit auf der Welt auch nicht in politisch wichtige Ämter wählen. Warum wohl?„Da nun JESUS erkannte, dass sie kommen und IHN greifen wollten, auf dass sie IHN zum König machten, entwich ER wieder auf den Berg, ER SELBST allein.“ Joh. 6:15″

Kommentar

  1. Thomas

    Wer sich das angesehen und gehört hat ,der bekommt bestädigt,
    das die Brot und Spiele Fraktion, zu der unheiligen Dreieingkeit
    gehört, sie besteht aus einer Superreichen Pseudoelite, Politikern
    und der Brot und Spiel Fraktion. Man kann sie auch die Hure Babylon
    nennen. Herbert hat einen Wohnsitz im feinsten Viertel von London
    und das wird nicht sein einziger Wohnsitz sein. Da ist auch die City of
    London nicht weit, das satanische Finanzzentrum Europas, mit zwei
    Drachenfiguren, vor dem Eingang. Die Stars und Sternchen dürfen
    ihr Kapital im Wirtschaftssystem anlegen und verdienen, in soweit
    sie politisch korekt , das Hirn der Jugend mit den gewünschten Idiologien
    zumüllen und ihn einreden ,wie ihre Kleidung auszusehen hat. In den USA
    ist die Brot und Spiele Fraktion noch größer und reicher, mit Fäkalienrapper,
    die ein Vermögen von mehreren hundert Millionen Euro haben. Dort wollten
    die Stars und Sternchen auch Herrn Trump nicht als Präsident. Diese vorgeblichen Menschenretter, wollen natürlich letztendlich nur Vermögen
    aus dem Wirtschaftskreislauf absaugen, ohne zu arbeiten. Wie der Herbert eben,
    kein Schritt nach Rechts und nie wieder zu den Asis nach Bochum und wenns
    knallt, ab auf eine Reicheninsel. Links kann er also nicht sein, denn Sozialismus
    und Villa und großes Aktienpaket vertragen sich nicht. In China ist man da schon
    weiter, dort gibt es Sozialismus für die Arbeiter und Bauern und Kapitalismus
    für die Parteibonzen und ihre Brüder und Schwestern im Gelde.
    Wenn man sich mal Filmchen von Freisler, oder aus dem Sportpalast angeschaut
    hat, dann weiss man, das der Herbert das auch gekonnt hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.