Becklehem?

In Madame Tussauds Londoner Wachsfigurenkabinett steht jetzt eine Weihnachtskrippe mit Fußballer David Beckham als Josef und seiner Frau Victoria als Maria. Die Weisen aus dem Morgenland sind US-Präsident George W. Bush, der britische Premierminister Tony Blair und der Ehemann von Königin Elisabeth II., Prinz Philip.


Zu Recht hat diese Provokation eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Jesus wurde in die Familie eines Zimmermanns geboren, er hat sich einfache Leute ausgesucht, Josef und Maria waren keine Stars oder Fotomodels.Jesus wurde in einer Krippe geboren, nicht in einem Palast oder so einem Anwesen, in dem die Beckhams wohnen. Eigentlich hätte ihm das zugestanden, als König. Doch er entschloss sich zu den gewöhnlichen Menschen zu gehen und so aufzuwachsen wie sie, mit allen Problemen und Schwierigkeiten des Alltags. Der Höhepunkt seienr Anteilnahme war dann, als er sich entschloss ans Kreuz zu gehen für uns Menschen. Dort hat er allen Schmerz, alle Schuld und allen Hass getragen, den wir Menschen uns und Gott zugefügt haben. Er weiß auch wie es dir geht! Sein Angebot ist noch immer da. Die Hände die er am Kreuz ausgestreckt hat, sind noch offen für dich!


„Er ist wie ein Trieb vor ihm aufgeschossen und wie ein Wurzelsproß aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt und keine Pracht. Und als wir ihn sahen, da hatte er kein Aussehen, daß wir Gefallen an ihm hätten. Er war verachtet und von den Menschen verlassen. Ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut, wie einer, vor dem man das Gesicht verbirgt. Er war verachtet und wir haben ihn nicht geachtet.


Jedoch unsere Leiden – er hat getragen, und unsere Schmerzen – er hat sie auf sich geladen. Wir aber, wir hielten ihn für bestraft, von Gott geschlagen und niedergebeugt.“


(Jesaja 53,2-4)

Kommentare

  1. conrad

    Uns ging es vor allem darum, hinzuweisen, dass Gott sich keine glamourösen Popstars ausgesucht hat um bei ihnen auf die Welt zu kommen. Er kam in eine Zimmermannsfamilie und Hirten, einer der verachtetsten Berufe der Antike waren die ersten Menschen die ihn sahen. Die weisen Männer aus dem Morgenland konnten nicht anders als sich vor Jesus zu beugen. Sie waren wirklich weise. Im Gegensatz zu den sonstigen vielen selbsternannten “Weisen”
    Conrad

  2. fallen_Seraph

    inaktuell

    Diese Satire (?) mag Geschmackssache sein, aber diese Meldung ist bereits inaktuell. Schon heute morgen war bei den News von google.de zu lesen, dass die Betreiber des Kabinetts nach einem “Attentat” auf die Wachsfiguren entschlossen, dieses Ausstellungsstück wieder abzubauen. Ihr könnt also wieder aufhören, euch aufzuregen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.