Fleischbeschau – die Nachlese

„Fleischbeschau im Pop“ war einer der erfolgreichsten Artikel auf Soulsaver bisher. Das zeigt mir, dass es sich hier um ein sehr brisantes Thema handelt. Die vielen Mailbestellungen der Antworten aus Gottes Wort freuen mich ganz besonders, da uns Gott in diesem Bereich sehr viel zu sagen hat. Das moralische Schiff ist am Sinken. Der moralische Verfall ist für jeden sichtbar. Aber die Menschen wollen das eigentlich gar nicht. Durch meine langjährige Arbeit in der Musik- und Medienindustrie kenne ich die Mechanismen der Massensteuerung sehr genau. Wir werden systematisch manipuliert, um noch mehr zu verbrauchen. Dies ist das Ziel der Industrie. Sex sells ist ein altbekannter und bewährter Verkaufsmechanismus. Um Produkte besser zu verkaufen, werden einfach hübsche Damen an die Seite der Produkte gestellt.

Tod in der Sprayerszene

Zwei Münchner Sprayer haben an diesem Wochenende für Schlagzeilen gesorgt. Eine sehr traurige Nachricht, denn sie haben mit ihrem Leben bezahlt, als sie vor einem ankommenden Zug weglaufen wollten. Nun hat die Graffiti-Szene zwei weitere Märtyrer. Einst wollte ich auch überall mein „Tag“ hinklatschen, ja ich wollte ganz München „zubomben“ mit meinen „Tags“. Ich wollte kreativ sein und Kunst machen, wollte beweisen, dass das, was wir tun, genauso Kunst ist. Aber das ursprüngliche HipHop Movement und der Graffiti-Spirit lösten sich in Drogen und Gewalt auf. Viele meiner Freunde aus der Szene sind entweder heroinsüchtig, im Knast oder in der Psychiatrie gelandet.

Das Kreuz verbindet

„Ein + verbindet“ – so wirbt der Deutsche Mobilfunksender e.plus neuerdings, die Symbolkraft des Pluszeichens zwischen zwei Gesichtern, dem einer Frau und dem eines Mannes, ausnutzend. Das Plus steht für das Positive. Doch da gibt es noch ein anderes Zeichen, ganz ähnlich vom Aussehen. Nur kommt es nicht so harmonisch daher, ohne quadratischen Grundriss, denn eine Linie ist ein bisschen zu lang. Die Rede ist vom Kreuz. Wer käme auf die Idee, mit ihm ein „Ja“, eine Verbindung, ein Geschenk zu identifizieren? Sein Hintergrund ist so disharmonisch, so grausam, so unpassend für unser ästhetisches Empfinden: im alten Rom wurden gemeine Verbrecher an Holzkreuze geschlagen, der Abschaum der Gesellschaft. Man durchbohrte diese Menschen mit 11 cm langen Eisennägeln an Handballen und Fersenbeinen und ließ sie unter Spott und Hohn so lange dort hängen, bis sie elend verreckten.

No Hope in Dope

Da stand einmal ein Typ im Zimmer und warf mit allem, was ihm in die Hände geriet, mit Büchern, Geschirr und Teilen seiner Musikanlage, die Fensterscheiben ein. Dieser Typ setzte sich ans Steuer eines VW-Busses und durchbrach mit ihm die Absperrung zu einer Bundeswehrluftwaffenausstellung, um ein Jagdflugzeug zu rammen. Er stieg in ein Geschäft ein, verteilte den Inhalt mehrerer Papierkörbe auf dem Fußboden und legte Feuer. Manchmal verließ er auch nur einen Fetenraum, um ein bisschen frische Luft zu schnappen, und fand dann den Eingang nicht mehr. Dieser Typ bin ich, und all das geschah unter Drogeneinfluss. Hier möchte ich erzählen, wie ich zum unberechenbaren Drogensüchtigen geworden bin und wie ich schließlich aus dieser lebensbedrohlichen Sackgasse heraus gefunden habe. Fast alle Namen, auch die der Szenekneipen und Diskotheken, habe ich geändert. Dadurch, dass ich mich selbst oute, soll niemand sonst Schwierigkeiten bekommen.

Download PDF

Carl Gustav Jung – der getriebene Visionär

Nicht nur die Tiefenpsychologie und die Psychoanalyse, auch die Theologie und – seit neuester Zeit – ebenso die New-Age-Bewegung wurden nachhaltig von C.G. Jung beeinflusst. Aus seinen rein subjektiven Erlebnissen und Erfahrungen leitete er allgemein gültige Verhaltensnormen ab und entwickelte seine „Therapien“. Es wird aber offenbar, dass Jungs Psychologie eine Heilslehre und seine Psychotherapie ein Heilsweg ist. Auseinandersetzung mit der analytischen Psychologie wird zur Konfrontation mit einer Religion im psychologischen Gewand. In zunehmendem Maße gibt es heute religiöse Menschen, die von den Jungschen Theorien fasziniert sind. Die einen versuchen, Gottes Wort damit zu erklären oder zu ergänzen, den andern geht es vor allem um „eine Reise nach innen“ in Jungschem Sinn. Erschüttert ist man jedoch, wenn man liest, wovon sich Jung bestimmen und leiten ließ: „[…] der Geist der Tiefe nahm meinen Verstand und alle meine Kenntnisse und stellte sie in den Dienst des Unerklärbaren und des Widersinnigen […] Er raubte mir Sprache und Schrift für alles, was nicht im Dienste des Einen stand, nämlich der Ineinanderverschmelzung von Sinn und Widersinn.“ Für Jung lag das Heil in der „Kollektivseele“, die ihm „Dämon“ oder „Gott“ bedeutete, was für ihn Synonyme waren.

Download PDF

Auswege oder Wege ins Aus?

Guru-Gemeinschaften, Sekten, Mysterienkulte und Psychogruppen erfreuen sich in der westlichen Welt wachsender Beliebtheit und steigender Mitgliederzahlen. Zusätzlich werden wir seit den achtziger Jahren von einer unüberschaubaren Esoterik-Welle überschwemmt. Fast zeitgleich geschieht das jahrhundertelang Unvorstellbare – weltweit setzen Dialoge zwischen den großen Weltreligionen ein! Die Konsequenz davon ist, dass Christen immer öfter mit Menschen konfrontiert werden, die christliches Gedankengut mit Elementen aus anderen Religionen vermischt haben und sie sind mehr denn je aufgerufen, sich mit den diversen Strömungen unserer Zeit auseinanderzusetzen. Dieses Buch ist eine gute Orientierungshilfe im Labyrinth der religiösen Vielfalt.

Download PDF

Alles ok! Wirklich?

Ein Foto-Kunst-Bildband im Katalogstil der auffallen wird. Meisterhafte Portraits von Leuten wie du und ich – daneben wird ihr Leben in knappen Sätzen skizziert: authentisch, anrührend und aufmerksam. Ein Kaleidoskop des „kleinen Mannes“. Im zweiten Teil berichtet Dieter Otten seine eigene Geschichte und stößt dabei Gedanken zum Lebenssinn an.

Download PDF

Wenn Gott wirklich wäre …

Ein Buch mit vielen Beispielen, Zitaten und aktuellen Bezügen aus dem Lebensalltag. Der Autor macht deutlich, dass die Tatsache der Existenz Gottes vernünftige und einleuchtende Antworten auf die tiefsten Fragen unseres Lebens gibt. Denn wenn Gott wirklich wäre „… dann hat Sünde nicht nur etwas mit Flensburg zu tun“, „… dann ist das Kreuz mehr als ein Modeschmuck“, „… dann ist Gnade kein Ausverkaufsartikel der Kirche“. So heißen einige der Kapitel, in denen die zentralen Themen des Evangeliums leichtverständlich und in zeitgemäßer Sprache dargestellt werden. Für junge und erwachsene jeder Bildungsschicht gut geeignet.

Download PDF