Rahab’s Hope – Hoffnung für Prostituierte

Rahab, eine Frau aus der Bibel, war eine Prostituierte in einem Haus, das auf der Stadtmauer von Jericho erbaut war. Jericho war ein Zentrum von Macht, Egoismus, Geldgier und menschenverachtender Religion. Jericho war ein Hindernis auf dem Weg ins verheißene Land. Auf diesem Weg war das Volk Israel, das nach einer vierzigjährigen Wüstenwanderung kurz vor seinem Ziel stand. Es galt, Jericho zu vernichten. Gott gab die Stadt in die Hände Israels. Josua, der Nachfolger des Mose und Führer des Volkes Israel, sandte Kundschafter aus in diese Stadt. Diese Spione fanden Unterschlupf bei Rahab – sie wusste, dass die Männer hier waren, um die Stadt und ihre Schwächen kennen zu lernen. Sie wusste um die unausweichliche, drohende Vernichtung. Trotzdem deckte sie die Spione und verlangte dafür im Gegenzug, dass sie und ihre ganze Familie bei der Eroberung am Leben bleiben durfte. Die Kundschafter sagten zu und ein rotes Seil war das Erkennungszeichen, das Rahab aus dem Fenster hängen lassen sollte.

Die Einwohner von Jericho starben, doch Rahab und alle, die bei ihr waren, wurden gerettet. Warum aber vertraute diese Frau den Fremden? Warum war sie bereit, ihr ganzes Leben diesen Leuten auszuliefern? Sie hatte von dem Gott Israels gehört und erkannt, dass er der einzige wahre Gott, der Schöpfer und Erhalter aller Dinge ist. Sie glaubte nicht nur an seine Existenz, sie glaubte auch an eine persönliche Beziehung zu ihm. Das rote Seil bewies ihren Glauben und letztendlich hat Gott ihr und ihrer Familie das Leben gerettet.

Diese Geschichte steht in der Bibel. Du kannst sie nachlesen im Buch Josua ab Kapitel 2. Und es ist nicht die einzige Geschichte einer Prostituierten, die in der Bibel steht. Aus Rahab wurde eine Frau des Glaubens. Gott benutzte sie gar als Vorfahrin des Erlösers Jesus Christus. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Gott die Menschen nicht mehr nach ihrer Lebensgeschichte beurteilt, wenn sie an Jesus Christus glauben, der am Kreuz die Schuld der Welt getragen hat.

Die Geschichte von Rahab ist 3400 Jahre alt. Die Menschen haben sich nicht geändert. Es gibt nach wie vor Prostitution. Aber auch Gott hat sich nicht geändert. Er will nach wie vor solche Frauen retten und ihnen ein völlig neues Leben geben. Gott hält dieses echte und neue Leben auch für dich persönlich bereit. Er möchte auch dein Leben retten und dich beschützen durch seinen Sohn Jesus Christus.

Aber warum erzähle ich diese ganze Geschichte? Weil es Menschen gibt, die ein konkretes Anliegen daran haben, den heutigen Rahabs aus ihrem Elend zu helfen. Es sind Späher Gottes, die nach Menschen im Milieu Ausschau halten.

„Rahab’s Hope“ ist eine Gruppe von Christen, die folgende Perspektiven anbieten:

  • Aufsuchende Arbeit (Clubs…)
  • Telefonische oder persönliche Beratung
  • Sprachkurse in Deutsch
  • Christliche Literatur
  • Gebet
  • Hilfe zum „Ausstieg“


Bitte lies außerdem den Artikel „Wer wird meine Tränen trocknen?“!

Wenn du persönlichen Kontakt wünschst, dann melde dich unter 089/14959593 oder schreibe an info [at] rahabs-hope.de

– danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.