Walpurgisnacht

Auf Spurensuche zum Thema Walpurgisnacht – Jährlich findet vom 30. April zum 1. Mai im ganzen Land die Walpurgisnacht statt, ein buntes Mitternachtstreiben, mit Hexentänze, Osterfeuer oder mit Maibaumstellen. Doch woher kommt dieses Fest, was …

Latino-Queen opfert Ziegen

Die amerikanische Sängerin und Schauspielerin gehöre einer Voodoo-Sekte an, die bizarre Tieropfer bringt, meldete der Onlinedienst „whow“ am Dienstag. Die 32-Jährigesei Anhängerin des kubanischen Kultes „Santeria“. Sie habe schon mehreren mysteriösen Ritualen beigewohnt, bei denen unter anderem Ziegen und Vögel geopfert würden. Bei den Zeremonien werde den Tieren das Genick durchgebissen und das Blut dann in Gefäßen gesammelt, um es zu trinken. Voodoo, Gläserrücken und Esoterik werden immer verharmlost und ins lächerliche gezogen, doch ist es wirklich so ungefährlich? In Haiti gehört Voodoo zum kulturellen Alltag, wie bei uns der regelmäßige Besuch im Fitnessstudio oder so.

Halloween – was ist das?

Die Druiden forderten von den verängstigten Menschen, dass ihnen am 31. Oktober um Mitternacht ein Kind als Opfer für ihren Gott Samhain gegeben wurde, um ihn gnädig zu stimmen und ihnen Wohlergehen zu garantieren. Sie höhlten einen Kürbis aus und steckten ein Licht hinein. Dieses zündeten sie an und stellten den Kürbis auf die Türschwellen der ausgewählten Häuser. Wenn die Druiden zu diesen Häusern zurückkehrten und kein Kind vorfanden, malten sie mit Blut ein Zeichen an die Tür des Hauses. Bis zum Morgen waren dann die verantwortlichen Familienmitglieder tot.

Wave Gothic Treffen 2002

Was sind das für Menschen, die düster-melancholische Klagelieder aus dem Mittelalter, sowie aggressiv-angstmachenden Death-Metal-Sound hören und doch schöngeistig sinnierend poetische Verse dichten stundenlang bei Nacht schwarze Kleider aus Samt und Seide nähen und sich dabei einige Trinkhörner Met hinter die Binde kippen? Ich möchte diesem Grufti-Genre etwas auf den (Vampir-) Zahn fühlen.