Porno-Darsteller stirbt mit 26 Jahren.

„Familie, Freunde und Fans des jungen Mannes sind fassungslos. Der amerikanische Sexfilm-Darsteller starb an den Folgen eines Herzstillstandes, wie „Str8UpGayPorn“ berichtet. Hunter Freeman, wie er mit bürgerlichen Namen hieß, drehte Pornos mit Männern – im Privatleben war Tyler Sky mit einer Frau verheiratet und hinterlässt zwei Kinder. Laut dem Bericht hatte der 26-Jährige am Sonntagmorgen einen Herzstillstand, konnte auch im Krankenhaus nicht mehr gerettet werden. Im letzten Jahr schaffte er es unter die Top-100 der meistgesuchten Pornostars aus schwulen Produktionen bei Google. Der Betreiber einer Pornoseite, Colby Chambers‏, schrieb: „Er war ein guter Freund von mir, lange Zeit vor den Pornos. Er wird fehlen.“ (TZ)

So traurig und dramatisch dies ist, sollten wir dennoch die Bibel dazu reden lassen: „Unzüchtige und Ehebrecher wird Gott richten“ (Hebr. 13,4)

Kommentare

  1. ChrisDerHomofürst

    Oh, vor einigen Jahren sind vier Jugendliche unter 20 Jahren aus einer unserer Schwestergemeinden der „geschlossenen Brüder“ – jedenfalls erinnere ich mich, daß es vier waren – beim Bergsteigen in der Schweiz in den Tod gestürzt. Der Vater, der etwas weiter unten geblieben ist, weil ihm nicht gut war, mußte den Todessturz mit ansehen. So, was jetzt? Das waren supertolle und extrem fromme Christen!

    Warum wird hier ein singuläres Ereignis für Bibelwerbung mißbraucht? Ihr seid Euch für gar nichts zu schade! Billige Scheißpropaganda – wie immer!

    Deborah, halt Deinen Mund!

    • Deborah Hoffmann

      Ja, ich verstehe dich sehr gut. Ähnliches wollte ich auch mit meinem Kommentar ausdrücken, auch wenn du das wahrscheinlich falsch verstanden hast. Hab mich nicht klar ausgedrückt, sorry.

      Ich finde das Rumhacken und Beschuldigen von offensichtlich „schlimmen“ Personen nicht fair. Auch das Begründen seines frühen Todes ist nicht im Ordnung. Ein früher oder später Tod ist nicht ausschlaggebend für mehr oder weniger große Schuld. Ich arbeite mit Menschen zusammen, die in der Prostitution gefangen sind. Sie sind alle miteinander wundervoll. Wenn auch von der Gesellschaft verachtet.

      Ja, ich empfand den Post auch als Propaganda. Nein, wir Christen haben es definitiv nicht nötig unseren Glauben billig zu verkaufen.

      Ich weiß nicht warum Gott es zugelassen hat das damals die 4 Teens gestorben sind. Furchtbare Dinge dürfen einfach furchtbar sein, ohne direkt einen guten Grund zu suchen.

      Weißt du warum ich an Gott glaube? Weil ich ihn in meinem dunkelsten Stunden im Leben erlebt habe. Das kann mir auch keiner wegrationalisieren. Ich habe sexualisierte Gewalt erlebt. Ich habe als Frau so ziemlich das Schlimmste erlebt was überhaupt geht. Ich war in einem tiefen, schwarzen Loch gefangen. Das einzige Licht welches sich mir aufgetan hat war Gott. Er hat mich nie fallen lassen. Diese Erfahrung wünsch ich auch dir.

      Christen sind nicht perfekt. Wir tun einander weh, verletzen und verurteilen andere Menschen. Es wäre toll, wenn du nicht alle Christen in eine Schublade packen würdest, falls du das getan hast.

Kommentar verfassen