2016 sind 162.093 Personen aus der kath. Kirche ausgetreten. 2016 sind 190.000 aus der ev. Kirche ausgetreten. Die toten Kirchen schwinden weiter. Halleluja!

Die Zahlen sind leicht zurück gegangen. Das wird schon als Erfolg gefeiert. Die verantwortlichen Hirten dieser Kirchen hatten hundert Schafe. Am Abend zählten sie durch: 1, 2, 3, … 31, 32, 33. Und sie sagten selbstzufrieden zu sich „Wie schön. Wir freuen uns, dass ein Drittel noch da ist.“ Trotz dieses Schwundes sprudeln die Kirchensteuergelder. Beide Kirchen haben zusammen fast 11,6 Milliarden Euro erhalten (die katholische Kirche 6,15 und die evangelische 5,45 Milliarden Euro). Viel schlimmer wie die rückläufigen Zahlen der Mitglieder oder Gottesdienstbesucher ist eigentlich der steigende Glaubensverfall bei den Verbleibenden. Auch darin sehen wir eine Erfüllung der Bibel: 1. Timotheus 4:1: „Der Geist aber sagt deutlich, dass in späteren Zeiten etliche vom Glauben abfallen und verführerischen Geistern und Lehren der Dämonen anhangen werden.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.