Deutschland ist gegen die Kultur des Lebens. Hier wird die Kultur des Todes, der Verhütung, des staatlichen Zwanges gefördert.

Ökonomie diktiert in Deutschland alles, der Glaube hat sich verflüchtigt. Darum sterben wir aus. Fachleute und Experten schlagen Alarm: Die niedrigste Geburtenrate-Entwicklung der Welt wird zu erheblichen Nachteilen und Konsequenzen für den Wirtschaftsstandort Deutschland führen. Pro 1000 Einwohner werden nur noch 8,2 Kinder geboren.
„Wen wundert es, wo da die Kinder sind?? Nun schreien die „geistigen Täter“, Politiker und Meinungsmacher nach Einwanderung um jeden Preis… Aber das Volk und seine Kultur sterben. Kein Mensch an sich ist ersetzbar, austauschbar… Die Abtreibung lastet wie ein Fluch, als eines der schwersten Verbrechen der Menschheit auf der Gesellschaft. Das ist die Diktatur der Gottlosigkeit, ob in totalitären Systemen oder sog „Demokratien“. Die Kultur des Todes, gegen GOTT ist immer noch im Vormarsch.“ (Dismas)
Jawohl, der Feminismus, die Gender-Ideologie, Abtreibung, Pille davor und Pille danach – es darf sich niemand über die Tatsache wundern, dass die Bevölkerung schrumpft. Das Muttersein-Wollen und das Ehefrausein-Wollen wurde jungen Frauen geziehlt ausgetrieben.

Ja Hochkulturen kommen und gehen. Kein Mensch (glaube ich) weiß was danach kommt.
Jeder kann es selber nachlesen in “Sex and Culture” von J.D. Unwin . Da wird der deutliche Zusammenhang zwischen sexueller Freizügigkeit und kulturellem Niedergang empirisch dargelegt.
Wie wird Gott darauf reagieren? Klar, die Welt ist böse, die Schöpfung ist gefallen und unheilbar krank, Sünde durchdringt unser aller Leben. Aber momentan sind wir Zeuge wie versucht das Menschbild Gottes ins Gegenteil zu verkehren. Großflächig soll etwas stattlich legitimiert werden, was Gottes Schöpfungsordnung auf den Kopf stellt.  Die Begriffe Gott und Liebe werden dabei total umgedeutet, so daß ein vollkommen falsches Gottesbild entsteht. Ich habe den Eindruck, wenn sich das durchsetzt, dann läutet Westeuropa/Nordamerika seinen Untergang ein bzw. sie sind schon voll dabei. Das wird die Gesellschaft zerbrechen lassen. Orientierungslos sind wir ja schon.

 Seit 2000 Jahren hat sich der Glaube an Jesus bewährt – und er wird auch die hirnlose Polemik unserer Tage überdauern und überleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.