Die böse, böse Jugend

"Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.

Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.

Das Ende der Welt ist nahe."

(Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.)

“Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt.

Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.”

(Aristoteles 384-322 v. Chr.)

» …die Schüler achten Lehrer und Erzieher gering. Überhaupt, die
Jüngeren stellen sich den Älteren gleich und treten gegen sie

auf, in Wort und Tat.«

(Platon (427 – 347v.Chr.) »Der Staat«)

»Die Welt macht schlimme Zeiten durch.

Die jungen Leute von heute denken an nichts anderes als an sich selbst.

Sie haben keine Ehrfurcht vor ihren Eltern oder dem Alter. Sie sind ungeduldig

und unbeherrscht. Sie reden so, als wüssten sie alles, und was wir für weise halten, empfinden sie als Torheit.

Und was die Mädchen betrifft, sie sind unbescheiden und unweiblich in ihrer Ausdrucksweise, ihrem Benehmen

und ihrer Kleidung.«

(Mönch Peter, 1274)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.