die Wissenschaft

Über den Absolutheitsanspruch der Naturwissenschaften

Die Naturwissenschaften wissen keineswegs überall bescheid; im Gegenteil: gerade für die existentiellen Fragen des Menschen sind sie nicht zuständig.

Rein medizinisch betrachtet ist z.B. der Mensch nichts anderes als eine instabile Wasser-Fett-Eiweißverbindung.

Rein physikalisch betrachtet ist eine Beethoven-Symphonie eine ungleiche Folge akustischer Frequenzen.

Es gilt also Wittgensteins Wort:

"Wir fühlen, daß selbst wenn alle möglichen naturwissenschaftlichen Fragen gelöst sind, unsere eigentlichen Lebensprobleme noch überhaupt nicht berührt sind".

Im übrigen gibt es mittlerweile auch eine "Pathologie der Wissenschaften" (J. Ratzinger), wenn Wissenschaft zum Irrsinn wird …..

Die zentrale Frage der Gegenwart ist nicht, wie wir die (technischen) Mittel in den Händen des Menschen noch weiter verbessern können, sondern ob wir ihn selbst bessern können …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.