euthanasie

"Euthanasie"

Die Propagandisten der Euthanasie wollen das Leid aus der Welt schaffen, indem sie die Leidenden aus der Welt schaffen ….

Fließend ist der Übergang von der "Tötung auf Verlangen" zur Tötung ohne Verlangen ….

"Die Tötung eines behinderten Säuglings ist nicht moralisch gleichbedeutend mit der Tötung einer Person. Sehr oft ist sie überhaupt kein Unrecht. (P. Singer, Praktische Ethik, Stuttgart 1984, 188 )

Kindesmißbrauch …..

Eine Gesellschaft, die unter Hurrageschrei 99 sexuelle Tabus zerstört, ist nicht glaubwürdig, wenn sie jetzt Entsetzen zeigt, weil nun auch das hunderste und letzte Tabu, die sexuelle Unantastbarkeit der Kinder, gebrochen wird. Sie ist selber Schuld daran, wenn die Abschaffung der 99 anderen Tabus bewirkt, daß die unbeschränkte Befriedigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.