Frauenfußball/Männerfußball. Warum gibts da keine Auflösung “sozialer Konstrukte”?

Die ganze Schöpfung basiert auf männlich und weiblich , in der Pflanzenwelt, Tierwelt und noch in vielen anderen biologischen Bereichen.
Gender ist ein Riesenquatsch. Passt aber zur Welt, die derzeit auf dem Kopf steht. Beispiel: Jeden Unterschied leugnen
Aber im Sport eine streikte Geschlechtertrennung akzeptieren.
Ich habe bislang von keinerlei Bestrebungen gehört, bei Sportveranstaltungen die Trennung der Wettbewerbe nach “sozialen Konstrukten” aufzuheben.

Aber in USA werden gerade im Bereich Leichtathletik die Beschwerden immer lauter: 15 jährige Mädchen haben keine Chance mehr, irgendwelche höherklassigen Wettbewerbe zu bestreiten, weil sie ich auf den unteren Ebenen nicht mehr gegen Transgender-Jungen durchsetzen können, die in der Mädchenklasse starten. Männlicher Körperbau, Testosteron und Start bei den Frauen: das ist Gender in Reinform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.