Ich bin gefährlicher als viele Armeen der Welt.

Ich bin gefährlicher als viele Armeen der Welt.

Ich bin gefährlicher als viele Armeen der Welt.
Ich greife mehr Menschen an, als alle anderen Waffen.
Ich zerstöre Leben und Werte, mache Hoffnungen zunichte und vergifte Beziehungen unter den Menschen.
Ich finde Opfer überall – unter den Reichen und Armen, bei Jung und Alt,
unter Gelehrten und Ungelehrten.
Ich verhindere viele Erfolge, richte ganze Familien zugrunde, zersetze die Gesellschaft, schleiche mich in alle Häuser, Büros und Fabriken ein.
Ich mache Herzen krank und Seelen wund.
Ich verletze Menschen und zerreisse Netze der Liebe und Zusammengehörigkeit.
Ich war der Grund, warum Kain seinen Bruder Abel tötete,
warum Esau seinen Bruder Jakob töten wollte,
warum die Söhne Jakobs ihren Bruder Joseph hassten,
warum die Menschen Jesus kreuzigten,
warum Paulus von seinen Mitjuden fast zu Tode gesteinigt wurde.
Ich bin der Grund für unendlich viel Hass und Grausamkeit, Mord und Greuel, Zerstörung und Verletzung.
Meine Macht ist gross, besonders, weil ich nicht ernst genommen werde.
Ich bin in allen Religionen und Kirchen zu finden und kann auch dort meine zersetzende Tätigkeit ausüben.
Ich führe die Menschen zu einer tiefen Erniedrigung, lasse sie alle Würde und Menschlichkeit vergessen.
Auch unter den Christen erkennen mich nur wenige und suchen mich zu meiden. Ich bin immer da und komme immer wieder.
Ich bin dein grösster Feind und verfolge dich bis zu Tod.
Mein Name ist – Neid!

cxflyer

Kommentare

  1. shadowstorm

    Na jetzt hast du dich auch schon versündigt.

    “Was ist aber mit denen, die den Neid verursachen. Denen die mehr haben als sie brauchen und zwar aus Unrecht.”

    Aus dir spricht der blanke Neid!
    Wo ist definiert, wann man mehr hat als man braucht? Du brauchst zB gar keinen Computer -> also verursachst du Neid. Für den der auf den anderen neidisch ist, hat der andere immer zu Unrecht mehr als ihm nach seiner Meinung nach zusteht!

  2. Anonymous

    Was ist aber mit denen, die den Neid verursachen. Denen die mehr haben als sie brauchen und zwar aus Unrecht. Warum heißt die Bibel im alten Testament Sklaven für gut und recht?
    Ja Neid ist ein Übel, doch um nichts besser ist ein Verhalten, welches Neid verursacht. Die Bibel ist leider im alten Testament ein wenig komisch. Es werden Hierarchien und Unerschiede zwischen Menschen aufgestellt. Allein die 12 Stämme mit ihren unterschiedlichen Funktionen und dem Stamm der Leviten, als der einizge Priester Stamm. Leider steckt im alten Testament vieles was heute undenkbar wäre und bei vielen Neid verursacht. Naja nur so meine Gedanken. Die Reichen schreien nämlich immerwenn die armen sich beschere “das ist blos Neid”, ja, so ist es, aber warum sind sie neidisch? Es ist nicht ganz einfach mit dem alten Testament im Hintergund ein Christ zu sein, so empfinde ich es zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.