John Demjanjuk in Deutschland: Er sitzt im selben Gefängnis wie einst Hitler

Wegen Beihilfe zum Mord an 29.000 Juden wurde gegen John Demjanjuk nun Haftbefehl erlassen. Die Akten über ihn sind rund 6000 Seiten dick. Jetzt wird er endlich zur Verantwortung gezogen für seine Rolle in einem der entsetzlichsten Kapitel der Geschichte von Deutschland.Demjanjuk soll 1943 als KZ-Wachmann für die SS im Vernichtungslager Sobibor im besetzten Polen bei der Vergasung Zehntausender Menschen geholfen zu haben. Wichtigstes Beweismittel ist sein Dienstausweis.(Netzeitung.de)Wahrscheinlich ist dies der letzte große Kriegsverbrecherprozess.Er mag zwar ein alter kranker Mann sein, aber er muß vor aller Welt daran erinnert werden wie er mit dem Gewehrkolben und dem Bajonett die Häftlinge in die sogenannte Himmelsstraße zu den Gaskammern getrieben hat.Würden diese Verbrecher nicht angeklagt werden, wären wir ein Volk ohne Gewissen, Gedächtnis und menschlicher Gerechtigkeit.
Aber wirkliche und ewige Gerechtigkeit findet jeder Mensch nur vor dem Richterstuhl des allmächtigen Gottes. Diesem Gericht können wir und John Demjanjuk nur durch die Vergebung Jesu am Kreuz entkommen.Hoffen wir für den alten gebrechlichen Angeklagten, dass er durch Buße und Umkehr dem schrecklichen Gericht Gottes entkommt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.