Keine Religion hat Gott

Keine Religion hat Gott,
Religion ist tot, Jesus aber lebt!!!
Es wird Zeit das die Menschen erkennen, dass nur Jesus allein frei macht und keine Religion.

Kommentare

  1. Tauron

    Ich Argumentiere nicht, weil ich Christ bin sondern, weil es logische Schlussfolgerungen gibt die ein fürhes Entstehen sinnvoll machen. Zum Beispiel wird in den Evangelien die Zerstörung Israel als zukünftiges Ereigniss genannt und spezielle Verhaltensregeln aufgestellt, die die Leute dann beachten sollen. Die Zerstörung war um 70n. Chr. Es wäre sinnlos Verhaltensregeln festzuhalten wenn das Geschehen schon vorbei wäre.

    Das Lukasevangelium, wurde von Lukas noch vor der Apostelgeschichte geschrieben. Und auch diese geht nicht bis zur Zerstörung Jerusalems. Also ist es logisch Naheliegend, dass die Evangelien zumindest vor 70 n.Chr. geschrieben wurden und nicht 100 oder gar 200 Jahre später.

    Und zu deiner These du würdest nicht 20 Jahre warten… Nach dem Tod Jesu begann unmittelbar der Aposteldienst. Das heisst sie zogen los um das Evangleium zu verkünden. Wärend dieser Spanne, die sie als ihren Auftrag sahen hatten sie nur wenig Zeit ganze Evangelien zu schreiben. Es ist also naheliegend, dass sie diese erst schrieben, als sie nicht mehr die Möglichkeit hatten es selbst zu verbreiten.

  2. Freia

    Nun – wenn es dir nur darum ging, die Ähnlichkeiten und Übernahmen aufzuzeigen, dann möchte ich dir dazu folgendes sagen:
    Das ist durchaus nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, dass alle Menschen Geschöpfe Gottes sind und somit ein moralisches Gewissen haben. Zu jeder Menschheitszeit gab es bei den verschiedensten Völkern Gelehrte, Weise, Philosophen, usw. die sich Gedanken über das Menschendasein (Leben allg.) und Göttliches (sprich Lebenssinn – Lebensziel) gemacht haben.
    Daher ist es nur logisch, wenn sich dortige Wahrheiten in Gottes Wort wiederfinden!

    Religionen sind nun mal *ein* Mittel (es gibt natürlich außerhalb der Religion noch mehrere andere Ersatzmittel) – auf verschiedenste menschliche Weise Gott zu suchen, um die tief verborgene innere Sehnsucht in der Seele zu stillen.
    Tja; meine Seele hat einzig und allein ihren Frieden in Jesus Christus: _Gottes_ _Sohn_ gefunden!! 🙂

  3. freeki

    @freia: In welchem “Gottinspiriertem” Buch finde ich diese dortige Tatsachen (???) geschildert und bekomme somit aus vertrauendem Glauben zum Gottesohn (etwa Mithras??) als Gnadengeschenk die rettende Erlösung meiner Seele und das EWIGE LEBEN geschenkt?
    Das gibts so in der genau spezifizierten Form natürlich nur in der Bibel, was du denk ich mal hören willst. Mir gings nur drum auf die Ähnlichkeiten und Übernahmen hinzuweisen. wie schon hier irgendwo, gesagt das christentum hat auch ein paar eigene ideen sonst wärs keine neue religion geworden… der grösste teil ist jedoch schon damals nicht neu gewesen.

  4. Freia

    Ab der 4. Aufzählung zeigt sich mal wieder, wie das Heidentum in die ach so *angeblich* *christlich* römisch katholische Kirche eingeflossen ist.
    Und bis zur 3. Aufzählung stellt sich mir die Frage: In welchem “Gottinspiriertem” Buch finde ich diese _dortige_ Tatsachen (???) geschildert und bekomme somit aus vertrauendem Glauben zum Gottesohn (etwa Mithras??) als Gnadengeschenk die rettende Erlösung meiner Seele und das EWIGE LEBEN geschenkt?

    Ich habe wirklich schon sehr viele verschiedenartige Bücher gelesen u. a. auch Mythologien; aber kein einziges Buch hat mich jemals so sehr von Kind auf angesprochen wie die B I B E L !!!!
    Woran mag das bloß nur liegen …

  5. freeki

    kleiner nachtrag… das war jetzt natürlich auch kein beweis, aber wirkliche beweise sind ja genaugenommen nur in der sprache der mathemathik möglich. wir können hier leider nur aufgrund von indizien diskutieren… selbst die bibel liefert nur indizien.

  6. freeki

    @ wellvita: sorry ist jetzt nicht selbst formuliert, aber solche antworten sind hier ja gang und gäbe…
    • Mithras wurde von einem Vatergott ausgeschickt, um als Weltretter das Dunkle und Böse in der Welt zu überwinden.
    • Mithras wurde von einer Jungfrau in einer Felshöhle (nach anderer Überlieferung in einem Stall) geboren; bei seiner Geburt waren Hirten und Tiere anwesend.
    • Mithras hielt mit 12 seiner Anhänger ein letztes Abendmahl bevor er starb, wurde begraben, und auferstand von den Toten.
    • Als “Sol invictus” wurde Mithras mit einem Strahlenschein um den Kopf dargestellt (vgl. Heiligenschein).
    • Da Mithras als Sonnengott angesehen wurde, war der “dies solis”, der Sonntag der ihm geweihte Tag
    • die vier grössten Mithraischen Feste fanden zur Sommer- und Wintersonnwende und zur Frühlings-Tagundnachtgleiche und Herbst-Tagundnachtgleiche statt. (vgl. Weihnachten, Ostern).
    • Der höchste Priester des Mithrakults wurde „Papa“ genannt und trug als Amtszeichen eine rote phrygische Mütze (die „Mitra“, der Vorläufer der Bischofsmütze), ein rotes
    Quelle: Wikipedia

  7. wellvita

    nun wenn du so fest davon überzeugt bist, das stimmt, was du sagst ….sind übernommen worden… dann kannst du auch den beweis dafür antreten. das würde sicher so einige interessieren. also, wo ist dafür der BEWEIS?

  8. freeki

    @tauron: klar daß du als christ den frühest möglichen zeitpunkt für die entstehung der evangelien annimmst (die mehrheit der wissenschaftler sagt da was anderes), aber selbst 20 jahre sind eine enorme lücke. hätte ich göttliche wunder erlebt hätte ich nicht erst mal 20 jahre oder wahrscheinlich noch länger gewartet um sie niederzuschreiben oder schreiben zu lassen.
    zum mithras vergleich: natürlich gibt es unterschiede zwischen beiden geschichten, sonst wäre das christentum keine eigene religion geworden. die idee daß gott für die menschen stirbt gibt es wohl tatsächlich nur im christentum. die einzelnen elemente aus denen sich die geschichten der bibel zusammensetzen sind jedoch zum grössten teil aus anderen mythologien übernommen worden (magische speisungen etc).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.