MICKEY ROURKE ist der letzte Gladiator in “THE WRESTLER”.

Ein Bericht im "Spiegel" über diesen ergreifenden Film erinnert mich an die Zeit als Paulus den Römern ihre Perversion und Gewaltverherrlichung erklärte:"Der große Selbstzerstörer des US-Kinos ist wieder da: Mickey Rourke brilliert mit seiner Rolle als trostloser Profi-Wrestler. Doch Achtung: Darren Aronofskys Film handelt nicht nur von einem skurrilen Sport, sondern auch von der Gewalt der Schaulust.
Die Meute will Blut sehen. Und zwar an jedem verdammten Tag, den Gott für die letzten Gladiatoren der westlichen Welt werden lässt. Es gehört dazu wie die engen Glitzerhosen der Kämpfenden, die trashigen Frisuren, die Ränder der Sonnenbankbräune."
Die Bibel kennt dies und enlarvt diese alte Welt der dekadenten Römer und sie beschreibt auch unsere noch viel krankere Zeit.
Römer 1,28:"Und gleichwie sie nicht geachtet haben, daß sie Gott erkenneten, hat sie Gott auch dahingegeben in verkehrten Sinn, zu tun, was nicht taugt, 29voll alles Ungerechten, Hurerei, Schalkheit, Geizes, Bosheit, voll Neides, Mordes, Haders, List, giftig, Ohrenbläser, 30Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hoffärtig, ruhmredig, Schädliche, den Eltern ungehorsam, 31Unvernünftige, Treulose, Lieblose, unversöhnlich, unbarmherzig. 32Sie wissen Gottes Gerechtigkeit, daß, die solches tun, des Todes würdig sind, und tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun". 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.