NO RELIGION

We are no Religion

NO RELIGION

Die Nachricht von JESUS ist keine Religion,
sondern eine Botschaft, die frei macht! Unser
groesstes Problem ist unsere Suende, sie trennt uns
von GOTT. Suende ist wie eine Falle.
Es ist als ob man in einem Loch sitzt und kommt von allein
nicht raus. Religioesitaet hilft da auch nicht
weiter.
Das Prinzip der Religionen ist, dass
man sich durch eigene Anstrengungen (z.B. das
Einhalten von Dogmen) langsam zu Gott hocharbeiten kann.
Leider übersieht man dabei, dass Gott
viel zu heilig und gerecht ist, als dass ueberhaupt
jemand an ihn rankommen koennte.

DIE BOTSCHAFT DER BIBEL IST EINE ANDERE, als die
der Religionen:
GOTT wurde in seinem Sohn Jesus Christus
Mensch. Er kam zu uns runter in diese kaputte
Welt und liess sich fuer unsere Suenden bestrafen.
Und er starb dabei aber er besiegte den Tod,
denn er ist auferstanden und LEBT !!!

Wer Gottes Angebot, sich seine Suenden ver-
geben zu lassen annimmt, ist frei und muss
nicht mehr versuchen aus dem Loch der Suende herauszukommen.

Denn so sehr hat GOTT die Welt
geliebt, dass er seinen einge-
borenen Sohn gab, damit jeder,
der an ihn glaubt, nicht verloren
geht, sondern ewiges Leben hat

Kommentare

  1. Flo

    Laut Duden ist das Christentum in jeder Form eine Religion und jeder Christ somit ein Religionsanhänger.
    Ich zitiere:
    “[…] gläubig verehrende Anerkennung einer alles Sein bestimmenden göttlichen Macht […]” (Duden, 1989)

    Offensichtlich ist dies nur der sinnbefreite Versuch sich aus der Masse aus Glaubensrichtungen rhetorisch Abzuheben, der wohl auf irgendeiner exotischen Definition des Religionsbegriffs gründet, die man in irgendeinem Lexikon oder Wörterbuch findet, auf welche sich kaum einer bezieht (und eventuell auch von gewissen Menschen missverstanden wurde).

    Das Christentum ist eine Religion, aber das mindert doch nicht die Qualität oder Prägnanz seiner Aussage. Derartiger verbaler Kauderwelsch ist einfach unwürdig und nutzlos.

  2. Shadowstorm

    Na, wenn man sich die Sünde von diesen geistigen Wirrköpfen natürlich einreden lässt… Und wie praktisch, sie präsentieren auch gleich die Lösung:

    Bete den an, der dir ein von ihm selbst verursachtes Problem aufgehalst hat! Wie sinnig!
    Ach ja, man wird dann auch erlöst. Aber erst nach dem Tod! Na vielen Dank!

    Ich sitze in keinem Loch, dass ich mir selbst geschaufelt habe. Ich bin bereits frei.
    Wer sich Unfreiheit und Sünde einreden lässt, ist selbst schuld!

  3. Freia

    Genau genommen, sehe ich das gegenteilig.
    Kommt aber wohl davon, dass ich dies aus einem anderen Blickwinkel – als du – betrachte.

    Zitat freeki: “oder ist als ungläubiger über jesus reden nun schon eine beleidigung?”

    Nein; ganz und gar nicht! Finde ich eher prima – denn es ist schon mal ein kleiner Ansatzpunkt, sich darüber überhaupt Gedanken zu machen – als vollkommen zu ignorieren!! 😉

  4. freeki

    1. Wikipedia ist nur unwesentlich ungenauer als die encyclopedia britannica, da gibts sogar studien zu!

    2. du hast da was falsch verstanden… ich wollte nur sagen das für 99% der menschheit aussagen über gott und jesus in den bereich der religion fallen. eine richtige zuordnung würd ich sagen. nur einzelne (ihr) versuchen sich da rhetorisch irgendwie rauszuwinden.
    hab mich jetzt auch nicht beleigigt gefühlt von die, und jesus hab ich erst recht nicht beleidigt. oder ist als ungläubiger über jesus reden nun schon eine beleidigung?

  5. Freia

    Naja; wenn du Religion unter obiger Definition verstehst – ist es dann wirklich so miteinschließend, wenn stets zu allen Zeiten eine Minderheit der Weltbevölkerung eine lebendige Beziehung zum Herrn Jesus Christus hat(te) und aus Freude / Dankbarkeit darüber nach seiner Richtschnur ihr Leben ausrichtet(e)?

    Meiner Ansicht nach – passt dies nicht zusammen!

  6. Ginneton

    1. verlass dich auf Wikipedia und du bist verlassen, Wikipedia ist eine Internetwissensquelle, wo absolut jeder seine Meinung aufschreiben kann, wenn dann würde ich etwas sicheres nehmen.

    2. Zitat von dir:
    Da würd ich Euch schon miteinschließen… ist übrigens einer der ältesten Tricks der Welt: wenn man die Realität nicht ändern kann, einfach die Art wie man drüber redet ändern!

    Welch Ironie. Da schreibst du doch glatt genau das, was dich daran hindert an Gott zu glauben :). Man kann einfach das was man denkt zur Realität machen. Machen z.B. atheisten. Unmögliches möglich machen. Sorry, ich will dich nicht beleidigen, aber beleidige du bitte den Herrn Jesus nicht.

  7. freeki

    “Religion bezeichnet ein in größeren Bevölkerungsgruppen verankertes System von Vorstellungen über die Existenz von Gegebenheiten jenseits des sinnlich Erfahrbaren (Transzendenz). Religiöse Menschen richten ihr Leben an Konzepten eines „sinngebenden Ganzen“ aus.”
    Quelle: Wikipedia
    Da würd ich Euch schon miteinschließen… ist übrigens einer der ältesten Tricks der Welt: wenn man die Realität nicht ändern kann, einfach die Art wie man drüber redet ändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.