Popmusik ist Primitiv!

Sogar der megaerfolgreiche Produzent Michael Cretu ärgert sich. Neulich sagte er der Süddeutschen: „Musik ist meine Religion. Das tut einfach weh. Und was mich wirklich ärgert: Musik hat ihren Stellenwert verloren. Vor 20 Jahren haben sich die Menschen mit Künstlern noch wirklich identifiziert. Heute ist Musik wie Klopapier – es ist beliebiger und austauschbarer geworden.“Meint er damit gar sich selber oder seine Ex-Frau – Popsängerin Sandra oder andere aktuelle Chartstürmer wie Pink, Britney Spears, Polarkreis 18 & Co…? Total verärgert hat sich Cretu heute in seiner schicken 2000-Quadratmeter-Villa auf Ibiza verkrochen.Wie entsteht dieses musikalische Klopapier? Wir nennen es One-Day-Hit.Man nehme einen primitiven Text, eine dudelige Melodie, einen einfachen Rhythmus, der zum aktuellen Zeitgeist passt und vor allem einen Refrain zum Mitgrölen! Wer kennt diesen Schrott (Verfallsdatum ist am Tag des Erscheinens) nicht. Bsp.:„The Ketchup Song“,„Ice In The Sunshine“ oder gar „Mambo No.5“. Musikfastfood für die Massen in den Discos. Zum Stampfen,zum Schreien und zum Vergessen der Sorgen. Für Sinn und Lösungen der vielen Lebsprobleme
ist da kein Platz.Fürden dennoch aufkommenden Frust und die Verzweiflungsgedanken bietet die Disco dazu noch Mengen vom betäubenden Lösungsmittel Alkohol an. Zum Glück gibt es auch himmlische Musik aus der Ewigkeit. Gerade in der Adventszeit wird wunderbare Musik angeboten.Klänge für Seele und Geist.Merksvers: Bach statt Krach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.