Tödliche Ignoranz: Mann stirbt auf Einkaufsstraße.

Ein etwa fünfzigjähriger Mann war am vergangenen Freitag auf dem Bürgersteig einer gut frequentierten Einkaufsmeile im britischen Peterborough kollabiert. Ganze zwei Stunden dauerte es, bis einer der Passanten endlich den Notarzt rief. Für den Sterbenden kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der beherzte Helfer berichtet der englischen Tageszeitung "The Daily Mail", er sei noch immer geschockt von der Untätigkeit seiner Mitmenschen. "Selbst als ich mich um ihn kümmerte, hörte ich von den Vorbeigehenden: ‚Lass ihn liegen, der ist doch betrunken’", berichtet Tony Poll. "Keiner kümmerte sich. Dabei hätte ein einziger Anruf das Leben des Mannes retten können. Diesen traurigen Bericht habe ich den  „Yahoo! Nachrichten“ gefunden. Auch hier erfüllt sich das Wort der Bibel: „Und da die Gesetzlosigkeit überhand
nehmen wird, wird die Liebe in den meisten erkalten“ (Matthäus 24,11).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.