Das Buch der Offenbarung

Die wohl ausführlichste deutschsprachige Vers-für-Vers-Auslegung des Buches der Offenbarung, das eines der schwierigsten, aber für Christen auch der aktuellsten ist. Diese Auslegung ist das Ergebnis 20-jährigen Studiums dieses Buches der Bibel durch den Autor. Allein die Einleitung umfasst 137 Seiten und behandelt Themen wie den Zusammenhang mit dem AT, die Symbolik der Offenbarung und verschiedene eschatologische Auslegungsweisen in Geschichte und Gegenwart. Der Auslegungsteil ist mit 514 ausführlichen Fußnoten versehen, die dem interessierten Leser eine Fülle tiefgehender Informationen liefern. Zum Buch gehört ein Faltblatt mit einer graphischen Übersicht über das gesamte Buch der Offenbarung.

Download PDF

Faszination Mensch

Der Autor zeigt, dass der Mensch eine geniale Konstruktion Gottes ist. Er beschreibt Sinnesorgane wie das Auge, das Ohr, den Geruchsinn, den Geschmacksinn und den Tastsinn. Danach schildert er den Aufbau der inneren Organe wie Herz, Blutsystem, Niere, die Zellen, die Erbsubstanz DNS und das Gehirn. Anhand dieser Beispiele wendet sich Werner Gitt an den verlorenen Menschen und zeigt einen Schöpfer, der das Verlorene sucht, bis er es gefunden hat. Als wunderschöner, hervorragend gemachter Bildband ein ideales Geschenk.

Download PDF

Der Kampf um den Anfang

Als jemand, der niemals die Wahrheit verweichlicht, wirft Dr. John MacArthur all jenen Christen den Fehdehandschuh hin, die es wagen hinsichtlich des biblischen Schöpfungsberichts Kompromisse einzugehen. Er sagt den Lehren der Gott verneinenden Naturalisten den Kampf an, die meinen, das Universum sei durch Zufall und nicht durch den Schöpfer entstanden.
Kaum jemand redet so gerade heraus über dieses Thema, wie Dr. MacArthur. „In den Gemeinden ist man vielfach zu schüchtern oder zu verlegen, am biblischen Schöpfungsbericht Wort für Wort festzuhalten.
Der neue Trend hat auch bei einigen Evangelikalen Einzug gehalten, die behaupten, dass es möglich sei, Genesis 1-3 mit den Theorien des modernen Naturalismus zu vereinen, ohne dabei den grundlegenden Wahrheiten des Christentums Gewalt anzutun. Sie bestätigen die evangelikalen Glaubensgrundlagen. Sie lehren in evangelikalen Einrichtungen. Sie bestehen darauf zu glauben, dass die Bibel unfehlbar und maßgeblich ist. Trotzdem sind sie bereit, Genesis neu zu interpretieren, um sie der Evolutionstheorie anzupassen.
„Die moralische Katastrophe, die die moderne westliche Welt entstellt hat, steht in direktem Zusammenhang mit dem Darwinismus und der Ablehnung der ersten Kapitel der Genesis.“
„Alles, was die Schrift über die Errettung durch Jesus Christus sagt, beruht auf der wortwörtlichen Wahrheit dessen, was Genesis 1-3 über Adams Erschaffung und Fall berichtet. Dieses sind die Dreh- und Angelpunkte der Bibel!“
„Sämtliche Arten theologischer Missverständnisse resultieren aus der Ablehnung oder Kompromissbereitschaft gegenüber dem wörtlichen Schöpfungsbericht der Bibel und dem Fall Adams.“
„Evangelikale, die Genesis dahingehend interpretieren, dass die Erde möglicherweise schon vor dem Schöpfungsbericht existierte, sind bereits von einer Form der Hermeneutik umgarnt worden, die einer hohen Wertschätzung der Heiligen Schrift gegenüber feindlich gesinnt ist. Jeder, der dieser Auslegung zustimmt, ist bereits in einen Prozess hineingeraten, der unweigerlich den Glauben über Bord werfen wird.“
„Jesus selbst bezog sich auf die Erschaffung Adams und Evas als auf eine historische Tatsache. Wer die historische Tatsache der Schöpfung in Frage stellt, untergräbt direkt die Essenz der christlichen Lehre.“
Der Kampf um eine wahre Sicht des Weltanfangs lässt keine Wahlmöglichkeiten zu. Unser Glaube und die Zukunft unserer Welt hängen von der Wahrheit über die Schöpfung ab. Dr.MacArthur weist mit Nachdruck darauf hin, dass bibelgläubige Christen „die Pflicht haben, solche Lügen als das zu entlarven, was sie sind und sich energisch dagegen zu stellen“, wann immer naturalistische und atheistische Annahmen aggressiv vertreten werden, als wenn es sich dabei um wissenschaftlich belegte Tatsachen handelte. Wie denken Sie über den Schöpfungsbericht? Wären Sie in der Lage Ihre Sicht der Dinge anderen gegenüber zu verteidigen, die den Bericht in Genesis verleugnen? In diesem Buch sind die Antworten auf schwierige Fragen. Erfahren Sie, was die Bibel über die Entstehung unseres Universums berichtet.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Einleitung
1. Schöpfung: Wer’s glaubt wird selig: Genesis 1:1
2. Wie war das mit der Schöpfung?
3. Licht am Ersten Tag: Genesis 1, 2-5
4. Das Fundament der Erde: Genesis 1, 6-13
5. Lichter am Himmel: Genesis 1, 14-19
6. Es wimmelt von Leben: Genesis 1, 20-23
7. Vieh und kriechende Tiere: Genesis 1, 24 und 25
8. Der Mensch nach dem Bilde Gottes: Genesis 1, 26-31
9. Die Ruhe nach der Schöpfung: Genesis 2, 1-3
10. Das verlorene Paradies: Genesis 3, 1-24
Epilog: Segen aus dem Fluch

Download PDF

Absturz Richtung Himmel

Grelles Neonlicht erhellt den Raum, während draußen der Himmel bleischwer voller grauer Wolken hängt. Ein Monitor piepst monoton. Beißender Geruch von Desinfektionsmitteln und Wundtinkturen steigt mir in die Nase. Auf einem Plastiktablett befindet sich ein liebloses Abendessen. Ich liege auf der Intensivstation des Krankenhauses und bin noch benebelt von der Narkose. Bei der Operation ist mein linker Lungenflügel zusammen gefallen – ein Pneumothorax, wie es der Arzt nennt. In meiner Seite steckt ein Schlauch, mit dem durch Unterdruck Flüssigkeit aus meinem Brustraum abgesaugt wird. Jeder Atemzug verursacht heftige Schmerzen – jede Bewegung tut weh. Ich fühle mich sterbenselend und habe Angst. Schwere Gedanken kreisen in meinem Kopf, ein dumpfes Gefühl der Unsicherheit erfüllt mich und ich werde gequält von der bangen Frage: Wird die soeben entnommene Gewebeprobe den Verdacht auf Krebs bestätigen?
Norbert hat Lymphknotenkrebs – im August 1996 wird er das erste Mal mit dieser niederschmetternden Diagnose konfrontiert. Damals ist er ein sportlicher junger Mann und auf der Karriereleiter schon ziemlich weit nach oben gekommen. Doch dann, von einem Tag auf den anderen, wird das ganze Leben mit allen Wünschen, Wertvorstellungen und Zielen auf den Kopf gestellt.
Anhand seiner Tagebuchaufzeichnungen lässt er teilhaben am Zweifeln und Hoffen, an den Höhen und Tiefen, Kämpfen und Siegen dieser Zeit. Inmitten tiefen Leides kommt er zu erstaunlichen Entdeckungen.

Download PDF