Shelley Lubben, Pionierin im Kampf gegen die Sex-Industrie, ist am 9. Februar verstorben.

Shelley Lubben, Pionierin im Kampf gegen die Sex-Industrie und Autorin des im Ruhland Verlag erschienenen Titels “Pornographie. Die größte Illusion der Welt” ist am 9. Februar zu Jesus heim gegangen. Wir trauern um eine besondere, mutige Frau, die voller Leidenschaft und Sehnsucht war. Unser Mitgefühl gilt besonders ihren Kindern. Shelley, geboren 1968, wirkte bis 1994 unter dem Künstlernamen „Roxy“ in zahlreichen Hardcore-Pornofilmen mit. Nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch und dem Ausstieg aus der Pornofilmbranche wurde sie bekennende Christin und gründete die Pink Cross Foundation, die Aussteigerinnen (und Aussteigern) aus der Pornoindustrie hilft. Von ihr stammt das Buch „Pornographie – die größte Illusion der Welt“.

Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.