God is a DJ

Keiner kann sich mehr retten vor der Dauerbeschallung, egal ob auf dem Klo, im Kaufhaus oder in der Disco … – God is a DJ – dieser Song von P!nk stürmt im Moment die Charts. Der Songtitel drückt eine Lebenseinstellung aus: Musik als …

King of Pop

Kindesmissbrauch im Leben von Michael Jackson und anderen – Wenn man an Michael Jackson denkt fallen einem spontan alle möglichen Dinge ein, zum Beispiel: Moonwalkerfinder, Gesichtsoperationsmeister, Kinderschänder, Kleinzoobesitzer. In …

Where is the Love?

Interessante Frage, die die Black Eyed Peas da in ihrem neuen Hit stellen. Bemerkenswert, dass es darin gar nicht um die übliche Popsong-Liebe geht, dieses oberflächliche Geschnulze über Eintagsfliegen-Romantik. Nein, es geht den Rappern aus L.A. um Liebe in einer tieferen Bedeutung, schließlich verknüpfen sie die Frage danach mit zeitgenössischen politischen und sozialen Szenerien von Rassismus, Krieg, Terror und zwischenmenschlicher Kälte. Ja, was ist denn das Gegengift gegen all diese schrecklichen Dinge, die das Bild unserer Nachrichtenlandschaft bestimmen? Bessere Technologien vielleicht? Oder bessere politische Systeme und Bündnisse? Oder ein bisschen Zauberei und Esoterik?

Johnny Cash: „keine Angst vor dem Tod“

Am 12. September 2003 starb Johnny Cash im Alter von 71 Jahren nach einem Diabetes-Vorfall in Nashville, Tennessee. Er schrieb in seiner Autobiographie über sein Leiden an einer seltenen Variante der Parkinsonschen Krankheit: „Es ist nicht nur so, dass ich überhaupt keine Angst vor dem Tod habe. Ich habe deswegen keine einzige Minute an Schlaf verloren. Ich bin völlig im Frieden mit mir selbst und mit meinem Gott. Ich akzeptiere diese Krankheit, weil es der Wille Gottes ist; er ist es der in meinem Leben wirkt und wenn er es passend findet mich von dieser Welt hinwegzunehmen werde ich einige gute Leute wiedertreffen, die ich schon für eine ganze Weile nicht mehr gesehen habe.“