Walpurgisnacht

Auf Spurensuche zum Thema Walpurgisnacht – Jährlich findet vom 30. April zum 1. Mai im ganzen Land die Walpurgisnacht statt, ein buntes Mitternachtstreiben, mit Hexentänze, Osterfeuer oder mit Maibaumstellen. Doch woher kommt dieses Fest, was …

Das schwarze Herz

Der Lebensstil vom Gothics & Grufties ist eine nur allzu verständliche Reaktion auf eine halt- und substanzlose Gesellschaft und auf Enttäuschungen und Verletzungen. Schwarzes Herz, was du immer suchtest, ist schon lange da! – „Odi et amo. Quare id …

Ist Graffiti Sünde?

Wer sich selbst die Ehre gibt, wird von Gott erniedrigt … – Graffiti ist keine Sünde, wenn … „Ich werde dich in die wahren Kreise des Graffiti einführen“, sagte eine Stimme, der ich bis dahin noch nicht sehr viel Aufmerksamkeit …

„Let The Son Shine In!“ – Streetparade 2003

„Let The Sun Shine In Your Heart“ ist der Song, mit dem 1969 das Musical Hair auf die Bühne ging. In diese Spuren treten jetzt die Techno-Freaks in Zürich. Also, falls du auch einer von den 900.000 Ravern bist, die Samstag in Zürich waren und von uns einen Flyer in die Hand gedrückt bekommen hast … Und falls du noch nicht zu breit warst, ist dir aufgefallen: son mit „o“? Das ist kein Rechtschreibfehler. Auch kein billiges Plagiat von Hair. „Let the son shine in your heart“ ist eigentlich das Original. Das Original ist 2.003 Jahre alt. Etwas, das stärker wirkt als Pillen und Gras zusammen. Ich kenne Kriminelle (genau genommen Ex-Kriminelle), denen „the son“ so ins Herz gestrahlt hat, dass sie völlig verändert sind. Jetzt sind diese Leute die Basis für eine bessere Gesellschaft. Bestell’ dir das Buch KOKAIN – das erzählt genau so eine Geschichte!

Tod in der Sprayerszene

Zwei Münchner Sprayer haben an diesem Wochenende für Schlagzeilen gesorgt. Eine sehr traurige Nachricht, denn sie haben mit ihrem Leben bezahlt, als sie vor einem ankommenden Zug weglaufen wollten. Nun hat die Graffiti-Szene zwei weitere Märtyrer. Einst wollte ich auch überall mein „Tag“ hinklatschen, ja ich wollte ganz München „zubomben“ mit meinen „Tags“. Ich wollte kreativ sein und Kunst machen, wollte beweisen, dass das, was wir tun, genauso Kunst ist. Aber das ursprüngliche HipHop Movement und der Graffiti-Spirit lösten sich in Drogen und Gewalt auf. Viele meiner Freunde aus der Szene sind entweder heroinsüchtig, im Knast oder in der Psychiatrie gelandet.

Rahab’s Hope – Hoffnung für Prostituierte

Es gibt nach wie vor Prostitution. Aber Gott hat sich nicht geändert. Er will nach wie vor solche Frauen retten und ihnen ein völlig neues Leben geben. Gott hält dieses echte und neue Leben auch für dich persönlich bereit. Er möchte auch dein Leben retten und dich beschützen durch seinen Sohn Jesus Christus. „Rahab’s Hope“ ist eine Gruppe von Christen, die folgende Perspektiven anbieten: Telefonberatung, aufsuchende Arbeit, Unterstützung und Förderung von Prostituierten, die aus- bzw. in eine andere Erwerbstätigkeit umsteigen möchten, Unterstützung bei Wohnungssuche, Abgabe von christlicher Lektüre bei Bedarf, Beratung und Seelsorge bei Bedarf, Vermittlung von Übersetzern bei fehlenden Deutschkenntnissen, Vermittlung von spezieller medizinischer oder therapeutischer Hilfe.